ein Mini!

Nachdem die letzten zwei Wochen – dank meines scheidenden Jobs – immer maximal ein Tag am Wochenende dem Segeln gewidmet werden konnte weil ich den Rest der Zeit im Flieger verbringen durfte war dieses Wochenende wenigstens zwei Tage segeln angesagt.

Am Samstag um 00:15 Uhr Marten vom Hamburger Hbf aufgepickt, nach Kiel gefahren, noch schnell ein paar Flens eingepackt und ab aufs Schiff.
Nachdem am Samstag morgen dann nach einigen wenigen Stunden Schlaf die wichtigsten Punkte für die ToDo-Liste eingekauft waren (und natürlich der Großteil der Schrauben mit 6mm zu dick war) ging es endlich raus. Windeinfall von 165-180° auf der dank der Skiff-Days recht  belebten Förde, dazu noch die Folkeboote die netterweise ihre Startlinie direkt quer über die Förde legten, ab Schilksee kam dann aber der Spi hoch und so segelten wir mit 5-10 Knoten gen Nordosten.

Noch schnell einen neuen Wetterbericht eingeholt und festgestellt dass Bagenkop zwar einen netten Gennakerkurs ergäbe, am Sonntag aber dann direkt gegenan gestanden hätte, so entstand die Schnapsidee durch die Nacht nach Sonderburg hochzusegeln, ein Bier zu trinken und direkt danach wieder abzulegen.
Gesagt getan – naja, fast. Als uns auf der Höhe von Damp dann der Wind vollkommen verließ und unsere ETA auf die frühen Morgenstunden stieg entschieden wir uns dann doch zu kneifen und nach Damp zu laufen (mal wieder).

Am nächsten Morgen früh abgelegt und auf Am-Wind-Kurs recht entspanntes Segeln gehabt (sogar mit Sonne), da erspähe ich vor der Kieler Förde aus 2sm Entfernung einen Mini. Direkt hingesegelt und die “Heart of Gold” getroffen die gerade unter Spi unterwegs war.
Weil die Zeit es noch hergab haben wir die Tüte dann auch gezogen und sind ein wenig mitgesegelt – bis wieder der Wind einschlief.

Wir haben die Flaute und Sonne aber gut genutzt und uns sofort mit Schwamm und Schrubber bewaffnet in die Ostsee gestürzt um scaprat mal wieder gründlich zu reinigen. Dank Martens Schrubberkünsten und einigen Tauchgängen von mir ist jetzt das gesamte Unterwasserschiff wieder schön sauber und leuchtend weiß.

Insgesamt ein sehr feines Wochenende das Segeltechnisch keine Besonderheiten zutage führte aber viel Spaß gemacht hat.

Leave a Reply