11 Knoten

Mit einem Lächeln auf dem Gesicht habe ich dieses Wochenende allen zugeschaut die bei strahlendem Sonnenschein unter ihren aufgepallten Schiffen saßen und sich mit Antifouling und Poliermaschinen das Wochenende vertrieben haben während wir bereits bei strahlendem Sonnenschein und stetem Ostwind zwischen 12 und 22 Knoten schon richtig Spaß und den ersten offiziellen Ostsee-Sonnenbrand der Saison gesammelt haben.

Kaum draußen sind wir dann beim Quatschen mit steten 10-11 Knoten nach Norden gebrackert bis uns bei den Sperrgebietstonnen vor Damp auffiel dass wir ja eigentlich nur eine kurze Rundfahrt machen wollten. Also die Fock gepackt und am Wind wieder runter zur Förde.

Zum Abschluss noch mit Gennaker von Höhe Stollergrund bis vor die Brücke in der Kieler Förde reinzufahren war dann die Krönung des Tages.

Also nix besonderes passiert aber um zu zeigen dass man schon im April feines Segelwetter haben kann ist der Post allemal gut.

Leave a Reply