Saisonvorbereitung: ISAF & ein Herz auf dem Bildschirm

Die letzten drei Tage standen ganz unter dem Stern der Vorbereitung auf die neue Saison.

ISAF Training in WörglAm Wochenende habe ich zunächst mein ISAF Safety at Sea Zertifikat erneuert. Der Kurs fand in Österreich statt, Trainer war der ehemalige Volvo Ocean Race Skipper Andreas Hanakamp der die Inhalte super vermittelt hat und dabei sowohl sein Fachwissen als auch genügend Humor hat einfliessen lassen.
Im Vergleich zum Training bei der Bundeswehr in Neustadt/Holstein war hier mehr Praxisbezug zum Thema Segelboot an sich spürbar, allerdings wurde auch viel über Charterboote gesprochen was aber auch den Teilnehmern geschuldet war.
Insgesamt ein gutes Training, ich würde beide Veranstalter uneingeschränkt empfehlen.

Heute nachmittag stand dann noch der zweite ausstehende Punkt meiner formellen Vorbereitung an: die medizinischen Checks.
Als erstes stand ein Ultraschall des Herzens an bei dem ich gelernt habe dass mein Herz wie ein Güterzug klingt, ansonsten aber alles bestens ist. Es war faszinierend seinen eigenen Herzmuskel so deutlich erkennbar auf dem Ultraschall zu erkennen.
Danach stand das Belastungs-EKG was ebenfalls gut verlief.

Somit sind die letzten “Papier”-Hürden genommen und meiner erfolgreichen Qualifikation für das Azorenrennen dieses Jahr steht “nur noch” ein abgeschlossenes Rennen und ein erfolgreicher 1000nm Qualifier im Weg.
Meine Anmeldung am Azorenrennen ist jetzt aber bis erstmal 30.06. in trockenen Tüchern.

Somit ist es jetzt Zeit sich dem letzten Equipment zu widmen was noch zu reparieren oder zu besorgen ist und auch das läuft hervorragend: die neuen Ruderblätter sind fertig und warten auf Abholung, das Boot kommt dieser Tage aus der Werft und lediglich der Segelmacher hat noch ein paar Aufgaben zu erledigen. Nächste Woche wird der Mast gestellt und das Boot wieder segelfertig gemacht. Ich kann’s kaum erwarten!

Sailing Race Report
Race
ISAF Safety at Sea Training
Location
Segelwelt.AT,
Starting on
02/15/2014
Ending on
02/16/2014

This post is also available in: Englisch

Leave a Reply