Immer einmal mehr aufstehen… 1

Dieses Jahr lief bislang nicht so wie geplant, das kann man nicht anders sagen.

Im Pornichet Select versagte mein Autopilot und ich musste die meiste Zeit von Hand steuern, beim Mini en Mai hatte ich ein Problem mit meinem Backstag und gab auf.
Das war noch kein Problem, hatte ich doch das Mini Fastnet als „Backup“-Plan eingeplant um trotzdem alle Qualifikationskriterien für das Azorenrennen zu schaffen.
Mein 1000sm-solo-Qualifier Anfang Juni schlug fehl weil wieder der Autopilot versagte und mich außerdem verletzte wodurch die Teilnahme am Mini Fastnet ebenfalls ausfiel weil ich noch nicht wieder auf dem Damm war.
Schließlich wurde die Zeit zu knapp um noch einen solo-Qualifier zu segeln und damit war das Azorenrennen endgültig für mich dieses Jahr gestorben.

Doch es gibt ein Sprichwort dass mir sehr gut gefällt „Man muss immer einmal mehr aufstehen als man hingefallen ist“.
In dem Sinne gibt es jetzt ein neues Ziel für 2014: die Qualifikation für das Mini Transat 2015 abschließen.
Der Plan sieht vor entweder noch im Juli/August oder aber im August/September meinen 1000sm Qualifier abzuschließen.
Zwischen mir und der vollständigen Qualifikation steht dann noch ein Kategorie „B“ Rennen, das wird für mich das „Mini Barcelona“ werden was am 16. Oktober von – wer hätte das gedacht – Barcelona aus startet und auch dort endet.

So ist der Plan, auf geht’s.

This post is also available in: Englisch, Französisch

One comment on “Immer einmal mehr aufstehen…

Leave a Reply